Bulldogs ON TOUR


Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen! Und was, das könnt ihr hier lesen.

Viel Spaß und Gute Fahrt!

Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5 | Tag 6 | Tag 7 | Tag 8 |Top




Mit den Bulldogs in die Pfalz 2018


Pfalztour 2018

Pfalz Tour 2018

Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5 | Tag 6 | Tag 7 | Tag 8 |Top

Sonntag 27. Mai 2018

Tag 1: Bürgstadt - Allfeld 68 Km


Fahrt nach Allfeld (Billigheim) zu den Bulldogfreunden, dort Übernachtung am Musikerheim

Reise Eindrücke Tag 1

Endlich geht es los!
Um 9 Uhr trafen wir uns bei Konrad und Gaby in der Freudenberger Straße. Nachdem alle Mitfahrer herzlich begrüßt waren und das Gepäck verstaut war, ließen wir uns bei Gaby ein leckeres Frühstück schmecken. Mit vollen Bäuchen, noch schnell das Gruppenfoto und dann ging es um 10.15 Uhr endlich los.

Pfalztour 2018 - Tag 1

Es starten die Motoren. Dieser Moment ist immer ganz besonders. Diesel in der Luft. Jeder reiht sich ein und Konrad führt mit Alex und Lena die Kolonne an, anschließend Egon, Andreas, Simon und Birgit mit dem Gepäck-Feuerwehr-Anhänger, Manfred, Markus und Steffi mit dem Baumwagen und Otmar bildet das Schlusslicht.

Pfalztour 2018 - Tag 1

Ein kurzer Stopp in Höpfingen. Der eingemauerter Renault musste einfach bewundert werden.

Pfalztour 2018 - Tag 1

Auf unserem Weg nach Allfeld – Billigheim, war unsere erste kurze Pause um 12 Uhr zwischen Waldstetten und Altheim. Im Gegensatz zur letzten Ausfahrt wurden heute noch keine Motorhauben geöffnet und keine Zylinder gezählt. Nein, alle wollten sofort wieder auf die Bulldogs und lieber weiterfahren und den kühlenden Fahrtwind genießen. Im Stand waren die 33 Grad fast unerträglich.

Mittagspause war in Seckach in der Pizzeria Rose um 13.30 Uhr. Lecker, schnell und unkompliziert mit perfektem Parkplatz für die Schlepper.
Erster Schreckmoment. Obermeister Berberich musste das erste mal zur Tat schreiten und die Bremse vom Schlüter reparieren.

Nach 66km erreichten wir unser erstes Tagesziel.
Die letzten Meter wurden noch mal spannend, aber der Bauwagen-Zugmaschinen-Fahrer meisterte jede Engstelle!
Am Schützenheim wurden wir eingewiesen. Egon fand mit seiner Liege und Markus und Steffi mit ihrem Zelt einen tollen Platz im Pavillon.
Nachdem auch der Bauwagen sicher und gut ausgerichtet stand wurden wir von den Schlepperfreunden Allfeld mit Bier, Steak vom Rind und Schwein und lecker Kartoffelsalat herzlich empfangen.

Pfalztour 2018 - Tag 1

Der Dialekt erfordert etwas Aufmerksamkeit unserer Seite, aber wir fühlten uns in der Runde sehr wohl. Der Platz ist superschön im Wald und wohl einer der schönsten Stellplätze der letzten Jahre.


Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5 | Tag 6 | Tag 7 | Tag 8 |Top

Montag 28. Mai 2018

Tag 2: Allfeld - Maulbrunn 77 Km


Fahrt nach 75430 Knittlingen, Besuch Schloß und Museum Maulbronn. Übernachtung Campingplatz (Stromberg Camping)

Reise Eindrücke Tag 2

Nach einem sehr entspannten Frühstück mit frischen Brötchen starteten wir eine halbe Stunde früher als geplant in Richtung Maulbronn mit unserem Reiseführer Otmar mit seinem Hanomag Granit 500.

Pfalztour 2018 - Tag 2

Unerwartet war die geplante Strecke gesperrt und so führte uns Otmar bis zu unserem ersten Tankstopp nach Offenau. So hatte Otmar wenigstens einen Grund uns ein Stück zu begleiten. Wir schmunzeln immer, wie oft wir angesprochen werden und wie viele Traktoristen am liebsten mitfahren möchten.

Pfalztour 2018 - Tag 2

Die Temperaturen in den Morgenstunden ließen schon ahnen, was da auf uns zukommen würde. Die Aussicht war wunderschön, dafür fuhren wir Kilometer für Kilometer in der prallen Sonne, bei gefühlten - trotz Fahrtwind - über 30 Grad.

Pfalztour 2018 - Tag 2

Die Strecke war heute wieder ein Traum. Aber es gibt Momente die machen echt keinen Spaß! Wir mussten kurz an der Auffahrt zur A6 bei Fürfeld vorbei. So viele Lkw, Autos, Ampeln und jede Menge Stress bis alle über die Kreuzungen kommen. Aber Gott sei Dank sind alle super dabei und deshalb sind wir gut durch diese Situation gekommen.

Pfalztour 2018 - Tag 2

Mit 7 Bulldogs und 3 Anhängern ist es gar nicht so leicht einen geeigneten Pausenplatz zu finden, so kam uns der Bauernhof zwischen Schweigern und Stetten sehr gelegen. Auch deswegen, weil die Bremse schon wieder Aufmerksamkeit benötigte.

Pfalztour 2018 - Tag 2

Also, dann lasst uns mal eine Wirtschaft mit Biergarten, reichlich Schatten, am Besten mit Bach und ……. O.K. wir träumten. Heute war Montag. Deshalb kam uns im Wald die spontane Idee ein Picknick zu machen. Ein frischer Leib Brot, unsere Frühstücksverpflegung und die gute Hausmacher aus Manfred‘s Reiseproviant und ein kühles Bier aus dem Bauwagenkühlschrank, ein schattiger Wandererparkplatz und schon war unsere Mittagspause um halb 2 nicht nur gerettet, sondern richtig gut! Das werden wir wohl morgen wieder so machen.

Pfalztour 2018 - Tag 2

Um 15 Uhr erreichten wir den Parkplatz Tiefer See, jeder sicherte sich ein schattiges Plätzchen und Alex und Birgit machten sich auf den Weg in den nächsten Supermarkt um den Proviant wieder aufzufüllen.

Pfalztour 2018 - Tag 2

16 Uhr – nächster Programmpunkt: „Museum auf dem Schafshof“. Obwohl die Tour perfekt organisiert ist, passieren manchmal Dinge die nicht in unserer Hand liegen. Und so warteten und warteten wir vor der verschlossenen Museumstüre. Da hatten die uns doch glatt vergessen. Kaffee und Kuchen vielen damit also aus. Aber trotzdem hatten wir eine super Führung im Museum. Herr Krüger kam von seiner Reise aus Sizilien, vom Flughafen direkt ins Museum. Und wir waren begeistert! Er bezeichnet das Museum als Geheimtipp und wir geben ihm recht!

Pfalztour 2018 - Tag 2

Kurz vorm Erreichen des heutigen Etappenzieles, dann die nächste Überraschung: UMLEITUNG. Gott sei Dank heute nur mit einer kurzen Umleitung und so kamen wir endlich um 19.30 auf dem Campingplatz „Stromberg Camping“ bei Freudenstein an.

Jetzt noch mal alle konzentrieren: Bauwagen aufstellen und dann schnell in die Pizzaria bevor die auch noch zu macht. So und jetzt steht das Essen auf dem Tisch und wir enden mit unserem Bericht.


Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5 | Tag 6 | Tag 7 | Tag 8 |Top

Dienstag 29. Mai 2018

Freudenstein/Maulbronn - Heuchelheim 82 Km


Fahrt nach Heuchelheim zu den „ Altertrümmer Klingsbachtal) Übernachtung am Vereinsheim



Reise Eindrücke Tag 3

Heute Morgen starteten wir vom Campingplatz Stromberg nach Heuchelheim.

Pfalztour 2018 - Tag 3 - Campingplatz von gestern Pfalztour 2018 - Tag 3 Pfalztour 2018 - Tag 3

Geplante 82 km. Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt. Heute war Umleitungstag.
3 mal mussten wir uns eine Alternativstrecke suchen. Und das bedeutet immer einen Umweg! Statt den geplanten 82km wurden es heute 102km!!!
Nur für Manfred wurde es ein bisschen mehr. Er musste noch einen Umweg zur Tankstelle in Kauf nehmen. Der Schlüter hatte Durst. Tankst du in der Zeit, dann hast du keine Not, dachten alle anderen und warteten die 25 Minuten in Gondelsheim.

Umleitung ist immer aufregend. Welche Strecke sollen wir nehmen? Karte zücken, Passanten befragen, suchen, Navi anschalten, abwägen und dann bedeutet es am Ende doch, dass wir unsere tolle Strecke verlassen müssen und enden auf stark befahrenen Straßen und haben Stress der nicht sein müsste.
Besonders aufregend war heute die Unterführung auf der Umleitungsstrecken. 2.90 Meter. Weiß jemand wie hoch der Bauwagen ist???????? Das Dach und die Brücke sind noch heil. Aber es war verdammt knapp!

Pfalztour 2018 - Tag 3 - Unterführung

Der Tag hatte noch mehr Momente der besonderen Art. Heute durften die Bulldogs Schiff fahren. Die Rheinfähre bei Leimersheim brachte uns über den Rhein. Sehr spannend und interessant.
Pfalztour 2018 - Tag 3 - Rheinfähre Pfalztour 2018 - Tag 3 Pfalztour 2018 - Tag 3

Und danach endlich Mittagspause. Sooooo großen Hunger! Wegen der blöden Umleitung war es dann auch schon 14.30 Uhr. Picknick war für uns heute wieder die beste Alternative. Alles raus, Vesper, - heute direkt am Rheinufer – und nach 30 Minuten waren alle satt und wieder auf den Schleppern. Und auch das wird immer besser. Uns fehlt es echt an nichts. Außer vielleicht an einem Bett fürs Mittagsschläfchen ;-)

Pfalztour 2018 - Tag 3 - Mittagspause

Und jetzt Endspurt, nur noch 30 km – haben wir gedacht! Aber heute ist ja Umleitungstag. Und so kam es schon wieder anders und wir landeten schon wieder auf einer vielbefahrenen Bundesstraße. Und dann noch eine große Kreuzung. Und wir warten und warten und warten und dann kommt unser „Mann des Tages“ ins spielt. Egon stellt kurzerhand seinen Bulldog mit Anhänger als Straßensperre Mitten auf die Straße und lässt alle rauß. Gott sei Dank, sonst würden wir wohl immer noch dort stehen. Begleitet wurde er zu Anfangs von einem Hupkonzert. Aber das ist nicht die Regel. Meistens ernten wir Bewunderung und die Leute winken uns zu und freuen sich!

Um 17.30 erreichten wir endlich unser Ziel bei den Altertrümmer Klingbachtal in Heuchelheim.

Pfalztour 2018 - Tag 3 - Ankunft

In 5 Minuten war der Platz gerichtet und dann viel die Anspannung ab. Krass wie anstrengend so ein Tag sein kann und trotzdem sind wir fröhlich und freuen uns auf den schönen Abend. Die Vereinsmitglieder der Altertrümmer trudeln grad so nach und nach ein und wir freuen uns jetzt schon sehr auf die frischen Flammkuchen!

Aber was wir euch unbedingt noch erzählen möchten, obwohl wir heute erst das zweite Mal das Lager ab- und das dritte Mal aufgebaut haben, es läuft wie geschmiert. Jeder weiß wo er hinlangen kann oder soll. Jeder für jeden und alle zusammen. Klingt kitschig, ist aber einfach mega! Und es macht einfach Spaß. Egal ob der Bauwagen ausgerichtet oder ob das Geschirr gespült werden muss. Super Truppe!
Und jetzt gibt es den guten Palzwoi, der läuft uns in den Hals noi….. zum Wohl


Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5 | Tag 6 | Tag 7 | Tag 8 |Top

Mittwoch 30. Mai 2018

Heuchelheim - Hambach 58 Km


Fahrt nach zu den Bulldogfreunden in Hambach, Übernachtung im Bauwagen, Toiletten und Duschen in einer Ferienwohnung (weinhaus-paradies)

Reise Eindrücke Tag 4

Nachdem wir ordentlich gefrühstückt und alles verladen haben, ging es heute um 9.30 in Heuchelheim los.

Pfalztour 2018 - Tag 4

Es ist Umleitungstag Nr.2! Wenn die Alex vom Hanomag absteigt und auf den Güldner zu läuft, kann das nichts Gutes bedeuten! Mal wieder eine Straßensperre und Simon und Birgit Navigieren den Konvoi eine Alternativstrecke entlang. Das Bedeutet für uns Verkehrstechnisch leider Stress .

Der erste Stopp war schon nach einer Stunde, wir waren bei den Oldtimerfreunden Ottersheim e.V. an ihrer „Oldtimer Scheune“ verabredet.
„Scheune“ ist sehr untertrieben, der Verein besitzt auf ihrem 4 ha großen Grundstück eine Festhalle für bis zu 800 Personen! Wir bekamen von Walter und Roland eine beeindruckende Führung durch eine Schmiede, Schuhmacherei, Backhaus und im Obergeschoß der Scheune ein liebevoll eingerichtetes Museum mit verschiedensten Bereichen. Es wurden Wein und Gastgeschenke untereinander ausgetauscht

Pfalztour 2018 - Tag 4

und dann ging es um 12.30 weiter bis Edenkoben.

Pfalztour 2018 - Tag 4 Pfalztour 2018 - Tag 4 Pfalztour 2018 - Tag 4

Ab hier wurden wir von Edwin aus Hambach angeführt. Schnell die Wägen sicher abgestellt und Strom angeschlossen (wer trinkt schon gerne warmen Pälzer- Woi) und schon wieder heißt es Aufsitzen!

Pfalztour 2018 - Tag 4

Edwin zeigte und erneut Schleichwege durch die Weinberge um keine Zeit zu verlieren und den Kalmit (673m) zu erklimmen. Oben angekommen stärkten wir uns in der Ludwigshafener Hütte mit einer Wahnsinns Aussicht über die Pfalz.

Pfalztour 2018 - Tag 4

Zurück an unserem Stellplatz mit Hotel „Weinparadies“ mussten wir uns leider von Alex und Lena verabschieden, hoffentlich nur für eine Nacht!
Alle hoffen, dass sie bald wieder dazu stoßen!

Und direkt der nächste Schock: Die Hausleute lassen uns nicht Duschen und haben uns äußerst unfreundlich abgewiesen. Dann gehen wir halt stinkig ins Bett ;-)

Warum versteht hier keiner, aber wir machen uns jetzt noch ein bisschen lustig darüber und lassen uns unsere super aber etwas müde Laune nicht verderben!

Pfalztour 2018 - Tag 4 Pfalztour 2018 - Tag 4

Wir freuen uns jetzt auf einen gemütlichen Abend im Gasthaus „Jägerstübchen“ mit den Oldtimerfreunden Hambach!


Tag 5: Hambach - Ramsen Clauserhof 72,5 Km
Fahrt nach Ramsen zum Bulldogtreffen, Übernachtung im Fahrerlager

Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5 | Tag 6 | Tag 7 | Tag 8 |Top

Donnerstag 31. Mai 2018

Hambach - Ramsen - Clauserhof 72,5 Km


Fahrt nach Ramsen auf den Clauserhof – 72,5 km

Reise Eindrücke Tag 5

Gestern Abend, kurz nach 22 Uhr, sind überraschender Weise Udo und Marianne mit ihrem Auto nachgekommen. Marianne verabschiedete sich heute Morgen wieder bei unserer Abfahrt um 9.30 Uhr wieder Richtung Heimat und Udo begleitet uns jetzt als Beifahrer auf dem Fendt von Egon.

Die Verabschiedung von unserem Domizil fiel uns, nach dem lieber selbst organisierten Frühstück wegen den restlichen Umständen nicht sehr schwer.

Wir waren kaum 3 Kilometer unterwegs, schon war wieder die Straße gesperrt.
Nach „Polizeilicher Anweisung“ nahmen wir heute eine Umleitung über die Kraftfahrtstraße B271. Ein komisches Gefühl war das im Bauch schon, aber glücklicherweise waren wir nach 3 km schon wieder auf unserer geplanten Strecke.

Pfalztour 2018 - Tag 5

Ansonsten fuhren wir weitab von viel befahrenen Straßen. So konnten wir viele kleine Ortschaften mit sehr schönen hergerichteten Winzerhöfen bestaunen.

Auf unserer heutigen Tagesetappe begleitete uns Anfangs strahlender Sonnenschein und untermalte den herrlichen Blick auf den Pfälzer Wald. Nach 3 Stunden Fahrt holten uns die Gewitterwolken ein, doch bis auf ein paar kühlende Tropfen blieben wir verschont.

Ab 12 Uhr hielten wir aufmerksam die Augen auf um eine Wirtschaft für die Mittagspause zu finden. Fehlanzeige. Gestern als wir keine gebraucht haben, war eine schöner als die andere. Aber wenn man eine braucht, dann Fehlanzeige – alle zu! Um halb 2 Uhr blieb uns nur ein Dönerhaus in Hettenleidelheim.
So hatten wir uns das in der Pfalz nicht vorgestellt. So eine schöne, kleine Weinwirtschaft, wäre es gewesen. Naja gut. Dafür war das Essen lecker, viel und günstig. Und dazu: perfektes Timing. Kaum saßen wir im Trockenen, begann es schon zu regnen. So, alle man wieder auf die Böcke, nur noch 6 km bis Ramsen.

Pfalztour 2018 - Tag 5

Hier angekommen, suchten wir uns ein gutes Plätzchen für unser Lager. Und was sollen wir sagen, wir haben wieder mal alles richtig gemacht! Ganz am Ende des Fahrerlagers haben wir unsere Zelte, Bauwagen und Wägen zu einem super Lagerplatz aufgeschlagen.

Pfalztour 2018 - Tag 5

Hier haben wir etwas unsere Ruhe, denn was da vorne los ist, wollen wir nicht haben. Hier ist schon richtig was los. Kommt eh schon alle 3 Minuten ein Bulldog vorbei ;-). Wir fragen uns, wo die her sind. Weite Anreise können die nicht gehabt haben. Uns zieht es grad echt nicht auf die Bulldogs ;-)
Strom haben wir hier auch und das ist unsere Rettung. Denn zum Bierstand ist es schon ziemlich weit.

16 Uhr sind dann auch Alex und Lena – von der Fronleichnamsprozession in Bürgstadt – wieder zurück.

Pfalztour 2018 - Tag 5

Und um halb 6 Uhr stößt endlich Ralf mit seiner Ducati dazu! Jetzt ist die Mannschaft komplett.
Wir freuen uns auf einen entspannten Abend.


Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5 | Tag 6 | Tag 7 | Tag 8 |Top

Freitag 1.Juni 2018

Pause auf dem Schleppertreffen Clauserhof


Bulldogs anschauen, ca. 350 Stück, Seele baumeln lassen. Dieselgespräche…… Übernachtung Fahrerlager.

Eindrücke Tag 6

Heute blieben die Bulldogs stehen und das war auch gut so! Denn ein Tag Pause hat uns allen gut getan.

Nach einer stürmigen Nacht mit reichlich Wasser von oben, ließen wir den Tag gemütlich angehen. Die einen frühstückten bei den Oldtimerfreunden in der Scheune und der Rest in bewährter Art am Bauwagen.

Die Markise für die wir gestern wegen der Sonne dankbar waren, war uns heute ein prima Regenschutz. Immer wieder wechselten sich kleine Schauer mit der Sonne ab. Aber wir ließen uns die Laune nicht verderben, denn der Tag war ideal für einen gemütlichen Campingtag zum Karten, Federball und Mölkky spielen, Schlafen und Relaxen, Schlepper betrachten, Dieselgespräch bei Bier, Wein, Kaffee und endlich gab es auch „Rabschneidkuche“.

In einer Regenpause konnten wir in Ramsem im Tanta Emmaladen konnten wir unsere Vorräte wieder auffüllen.

Pfalztour 2018 - Tag 6 - es regnet Pfalztour 2018 - Tag 6 - Mittagessen

Uns gefällt es gut hier auf dem Schleppertreffen. Zum Mittagessen ließen wir uns die frisch gegrillten Hähnchen in der Scheune schmecken. Super lecker und obendrein auch noch günstig. Aber die Sanitären Anlagen sind echt übel und massiv verbesserungswürdig!!!!!!!!!!! Für ca. 300 Männer gibt es 2 Schüsseln.

Im Gegensatz zu uns finden hier viele gar keine Ruhe und der eine Lanzfahrer geht uns stellenweise echt auf die Nerven. Otmar nutzte den Tag um auch wieder etwas am Eicher rumzuschrauben. Irgendetwas zu tun gibt es immer.

Pfalztour 2018 - Tag 6 - Otmar in Action

Selbst die Bulldogausfahrt des Schleppertreffens konnte keinen von uns auf die Bulldogs locken. Erst das Baumstammziehen zog Markus auf den IHC. Alle Bulldogfreunde Bürgstadt versammelten sich um die Baumstamm-Arena oder besser gesagt den „Matschplatz“ und feuerten Markus an. Natürlich hatte Markus mit 58 Ps keine Probleme und zog das Ding souverän um den Platz. Beim anschließenden Freibier, als Preis für die am „Weitesten angereiste Gruppe“ wurde Andreas auf einmal immer unruhiger. Dann war er weg. Und wenige Minuten später winkte uns Markus aufgeregt zu und da kam Andreas langsam – im Schritttempo – nach Platzordnung - über das Fahrerlager gekrochen. Auf der Ackerschiene stehend, sprach Egon ihm Mut zu. Dieses kleine Abenteuer konnte sich Andreas nicht entgehen lassen. Und so wurde der größte Stamm an den MAN gehängt.

Pfalztour 2018 - Tag 6 - MAN beim Stammziehen

Wir haben uns viele Schlepper bei der Aufgabe angesehen, aber so gut wie unser König kann‘s keiner! Unter Jubel fuhr er mit einem breiten Grinsen gleich noch eine Runde. Alle Mann am Start und voll begeistert haben wir uns gleich noch zu einem Gruppenbild aufgestellt.

Pfalztour 2018 - Tag 6 - nach dem Stammziehen

Otmar regte ein interessantes Gespräch an, in dem er sagte: „Simon, wenn ich dir jetzt 10.000,-€ gebe, welchen Bulldog würdest du dir kaufen?“ Natürlich würde bei einem Wunschkonzert keinem von unseren Jungs 10.000,-€ reichen….. Eifrig wurden auf dem Platz Anregungen und Ideen zur Verbesserung von Bauwagen, Sitzmöglichkeiten für Beifahrer und unsere Wagenburg gesammelt.

In unserer Feldküche gab es heute Eierravioli und Udo alias Mister Tchibo versorgt uns mit Literweise Kaffee und trotzdem, ganz ohne Bulldog fahren, sind heute auch wieder alle müde ;-)

Jetzt lassen wir den Tag noch entspannt ausklingen und morgen geht es dann weiter nach Schlierbach wo Erhard uns schon erwartet.


Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5 | Tag 6 | Tag 7 | Tag 8 |Top

Samstag 2.Juni 2018

Ramsen - Schlierbach

Fahrt von Ramsen nach Schlierbach 94,5 Km

dort ist an diesem Tag Oldtimer Auto und Motoradtreffen. Übernachtung Campingplatz Schlierbach.

Reiseindrücke Tag 7

7.30 Einsatz Otmar: Weckruf in den Bauwagen Nach dem alle so nach und nach aus ihren Schlafsäcken gegrabbelt sind, haben wir unser Frühstück am Bauwagen gerichtet. Kurz war mal der Gedanke, dass es zu kalt und ungemütlich am Bauwagen sei. Doch die Erinnerung an die Ausfahrt in die Rhön, vertrieb diesen Gedanken rasch wieder. In der Rhön saßen wir morgens bei 6 Grad vor dem Bauwagen. Also dann werden uns doch die 14 Grad wohl nichts ausmachen.

Heute hat es etwas länger gedauert bis alles wieder an seinem Platz war. Durch den freien Tag, hatten wir doch mehr aus den Taschen, Körben, Kisten und Koffern geholt als an den anderen Tagen. Für alle die noch nie dabei waren, es muss wirklich ALLES eingepackt und sicher verstaut werden.

Mit laut aufheulenden Motoren unserer Bulldogs verabschiedeten wir uns vom Traktorentreffen und von Ralf, der sich wieder auf seinem Motorrad Richtung Heimat machte.
Nach 20 Minuten das unerwartete Wiedersehen mit Ralf an der nächsten Tankstelle.

Die Umleitung des Tages schickte uns wiedermal auf eine starkbefahrene Bundesstraße. Von dieser wollten wir möglichst schnell runter kommen und bogen auf einen Flurweg ein.

Pfalztour 2018 - Tag 7

Am Anfang sah es richtig gut aus. Doch die Unwetter der letzten Tage hatten ihre Spuren hinterlassen. Als der Güldner bis zur Radnarbe im Wasser stand, beschloss Simon doch lieber wieder umzukehren. Dank unseres kreativen Umleitungsorganisationsteams fand wir noch eine weitere alternative Route.

Nächster Wegepunkt: Gernsheimer Fähre

Pfalztour 2018 - Tag 7

Die Helene brachte uns zügig über den Rhein zu unserer Mittagspause.

Pfalztour 2018 - Tag 7

Der günstig gelegene Imbiss lockte uns rein. Leider! Pommes nach 1a Eu Acrylamid Verordnung und schlechter Currywurst….. Der Hunger trieb es rein und wir wollten ja auch schnell weiter. Noch um Germersheim herum und dann Richtung Odenwald.
Beim Halt am Rewe in Bensheim noch schnell das Leergut losgeworden und den Kühlschrank für den finalen Abend aufgefüllt.

Pfalztour 2018 - Tag 7

Und jetzt simmer do! 16.30 Uhr in Schlierbach am Campingplatz.
Alles wieder raus. In Rekordzeit den Bauwagen aufgestellt, Kaffee gekocht und dann endlich in die Dusche!!!!!! In die langersehnte Dusche!!!!!! Wir dachte wir wären Braun geworden, aber ging dann doch alles beim waschen wieder runter. Und jetzt gehen sogar wieder die Fliegen an uns ;-)

Pfalztour 2018 - Tag 7

Jetzt alles wie immer. Alle müd. Alle fröhlich. Alle entspannt und hungrig. Los geht’s in den Biergarten.


< Tag 1 | Tag 2 | Tag 3 | Tag 4 | Tag 5 | Tag 6 | Tag 7 | Tag 8 |Top

Sonntag 3.Juni 2018

Schlierbach - Bürgstadt 65,5 Km

Fahrt durch den Odenwald nach Hause. Übernachtung in den eigenen vier Wänden.

Pfalztour 2018 - Tag 8



Reiseindrücke Tag 8

Heute Morgen starteten wir gemütlicher in den Tag, ob es am Trennungsschmerz oder am Abschlussschoppen lag, wir werden es nicht mehr erfahren.

Pfalztour 2018 - Tag 8 - letztes Frühstück

Pfalztour 2018 - Tag 8

Pfalztour 2018 - Tag 8

Und so starteten wir das erste Mal auf dieser Tour mit 15 Minuten Verspätung Richtung Heimat.

Pfalztour 2018 - Tag 8 Pfalztour 2018 - Tag 8

Manfred wartete bereits in Fürth auf uns. Und ab da fuhren wir, mit Erhard, mit 8 Bulldogs in der Kolonne. Nach vielen hin und her und Ausprobiererei fuhren wir in der bewährtesten Variante:
Konrad mit dem Hanomag,
Egon auf dem Fendt mit unserem Wassertransporter,
dann Markus mit dem IHC und dem Bauwagen,
danach kam Simon auf dem Güldner mit dem Feuerwehranhänger,
Andreas mit dem MAN,
Erhard auf dem Deutz mit Klappi,
Manfred im Schlüter
und Otmar, das Schlusslicht mit dem Eicher.

So fuhren wir bis Vielbrunn wo wir Manfred verabschiedeten, er wollte nach all den Kilometern lieber auf dem kürzesten Weg nach Hause.
Im Wald war es trotz der Hitze angenehm kühl, trotzdem wollte keiner mehr für ein Picknick vom Schlepper sondern lieber direkt zu Konrad in den Garten.

Abschluss-Foto, Abschluss-Bier und Abschluss-Picknick.

Pfalztour 2018 - Tag 8

Nachtrag zum gestrigen Abend:
Simon hätte ja so gerne noch mal eine Rede gehalten. Und wir hätten so gerne noch mal zu gehört. Denn Simon macht die Rede, die Danksagung an die Vereine bei denen wir zu Gast sein durften, richtig – riiieeechtig gut! Er übertraf sich selbst von Tag zu Tag, wenn er die guten Bürgstädter Weine, unser Gruppenfoto, den 17er Schlüssel mit Bulldogfreunde Prägung, die extra auf dem Engelberg geweihten Christopherus und Bulldogfreunde Kugelschreiber übergab. Und so überreichte Simon kurzerhand im Flüsterton wegen der Nachtruhe auf dem Campingplatz UNS den letzen Abschlusstropfen.

Wir waren so eine tolle Gruppe. Und so ein tolles Aufbau- und Abbau-Team. Die Stimmung war immer gut und wir hatten so viel Spaß!!!! Da ist man auf dem schönsten Fest und wir waren lieber mit unserer Mannschaft in unserer Wagenburg gesessen. Tolle Gespräche, immer was zu lachen!

Pfalztour 2018 - Tag 8 Pfalztour 2018 - Tag 8

Noch mal großes Lob an unser Organisationsteam Konrad, Simon, Otmar und Birgit. Die Tour war super gut vorbereitet, die Strecke und Plätze sehr gut ausgesucht! Vielen Dank!
Wir sind sehr dankbar, dass alles gut gegangen ist. Keine Pannen, keine Unfälle, alle Gesund und Munter.
Oft war es knapp, weil es wirklich viele lebensmüde Autofahrer gibt, aber es ist ja alles noch mal gut gegangen.

Und jetzt alles wie immer: Wieder müd! Aber glücklich und zufrieden über eine wunderschöne Woche!!!

Pfalztour 2018 - Tag 8

Schöi woar‘s Schön war‘s Schee war’s Alla dann



Mit den Bulldogs in die Rhön - Alexandra's Tagebuch 2014


Alexandra's Tagebuch

Das Tagebuch von Alexandra Kunkel
"Die große Rhön Tour 2014"...

klick zum Tagebuch


Mit den Bulldogs ins mittlere Vilstal - Tanjas Tagebuch 2010


Tanjas Tagebuch


Ein wirklich bemerkenswertes Tagebuch von unserer Autorin Tanja Meisenzahl
"Tour in den Bayerischen Wald"...

klick zum Tagebuch


Mit den Bulldogs zum Bodensee - Tanjas Tagebuch 2006


Tanjas Tagebuch


Das erste Tagebuch von unserer Autorin Tanja Meisenzahl
"Mit den Bulldogs zum Bodensee"...

klick zum Tagebuch

Login· Impressum· Datenschutzerklärung· Kontakt· Sitemap

Letzte Aktualisierung: 19.Juni 2018



September 2016