Informationen


2019


April 2019


Anglühen 2019

Die Bulldogfreunde Bürgstadt bei Familie Brenneis auf dem Bauernhof.

Zu Gast auf dem Bauernhof Brenneis

Bulldogfreunde Bürgstadt: Traktorfahrer treffen sich zum Anglühen-Gemeinsame Ausfahrt nach Breitenbuch

BÜRGSTADT. Am Sonntagvormittag um 11 Uhr trafen sich die ersten Bulldogfreunde zum „Anglühen“ (erste gemeinsame Ausfahrt des Jahres) an der Mittelmühle in Bürgstadt wo Egon aus Umpfenbach bereits wartete. Zwar schien die Sonne aber auf den offenen Bulldogs war es ungemütlich kalt, da wurden die dicken Winterjacken bis obenhin zugeknöpft.
Der Weg führte die Bulldogfreunde über Miltenberg nach Breitendiel, hier stießen die Freunde aus Trennfurt und Großheubach dazu, in Weilbach vergrößerte sich dann der Tross auf 10 Bulldogs.
Im gemütlichen Tempo ging es dann durch Amorbach ein Stück direkt an der Mud entlang um dann auf die Straße nach Kirchzell einzubiegen, weiter Pulvermühle, Kirchzell, Watterbach bis nach Breitenbuch, wo die Bulldogfreunde schon freudig von der Familie Brenneis erwartet wurden.
Betriebsführung auf dem Hof
Kaum war man von den Bulldogs abgestiegen begann es zu regnen und so ging es gleich auf zur Betriebsführung durch das sehr schön gelegene und sehr ordentliche Anwesen . Die Bulldogfreunde bekamen die 2 schön hell und luftig gebauten Kuhställe zu sehen in denen man 140 Stück Vieh zählen konnte. Für die Technikfreaks waren die 2 vollautomatischen Melkroboter ein echtes Highlight und eine der Kühe ließ es sich nicht nehmen den Roboter vorzuführen, das hinterließ Eindruck. Natürlich wurden dann die großen Maschinenhallen begutachtet, große Bulldogs, sehr gepflegte Maschinen und spezielle große Transportanhänger gab es zu bestaunen.
Vesperstück der Extraklasse
Nach der Betriebsbesichtigung ging es dann zum gemütlichen Teil über, Familie Brenneis hatte ein Vesperstück der Extraklasse auf dem großen Tisch in der guten Stube hergerichtet und ein jeder ließ es sich schmecken, dazu gab es einen frischen leckeren Apfelwein. Dann drängte die Zeit und nach dem „Danke“ sagen durch den ersten Vorsitzenden Simon Meisenzahl musste man sich so langsam verabschieden, wer wollte konnte sich noch ein Stück Käse im Hofladen kaufen, einen kleinen Vorrat bis zum Bauernmarkt, denn da kommen die Brenneis mit ihrem Verkaufsstand nach Bürgstadt.
Der Rückweg führte dann über Würzberg, Vielbrunn, durchs Ohrenbachtal nach Weckbach bis Weilbach. So wie man sich morgens zusammenfand trennte man sich nach und nach wieder aber nicht ohne sich herzlich von einander zu verabschieden.

Konrad Meisenzahl

Abschrift - Quelle: Unser Echo / Bote vom Untermain




März 2019


Jahreshauptversammlung 2019

Jahreshauptversammlung der Bulldogfreunde Bürgstadt

Bulldogfreunde Bürgstadt: 15 Jahre Bulldogfreunde, Höhepunkte 2018 waren Pfalztour und Feldtag

BÜRGSTADT. Die Bulldogfreunde Bürgstadt trafen sich am 13. März 2019 zu ihrer jährlichen Jahreshauptversammlung, dieses Jahr bei Klaus Elbert im „Häckerraum“
Der erste Vorsitzende Simon Meisenzahl begrüßte die Mitglieder des Vereins, er gab bekannt, dass zur Versammlung fristgerecht geladen wurde und dass man beschlussfähig ist. Danach nutzte Simon Meisenzahl die Gelegenheit Danke zu sagen, danke an seine Kollegen im Vorstand und diejenigen die sich auf besondere Art in das Vereinsleben eingebracht haben.
Es war ein sehr schönes Jahr mit vielen Höhepunkten so Meisenzahl in seinen Ausführungen, natürlich kam er dann auf die Pfalztour Ende Mai 2018 zusprechen bei der die Bulldogfreunde mit 8 Bulldogs in 8 Tagen durch die Pfalz gereist sind, auch das „Abglühen“ mit Feldtag in Umpfenbach fand Platz in seiner Erinnerung. Der Bauernmarkt war dank es super Wetters auch wieder einer der Glanzpunkte des Vereins. Als Schriftführer berichtete im Anschluss Konrad Meisenzahl über das vergangene Geschäftsjahr, jede der knapp 30 Aktivitäten fand Platz in seinem Bericht und wurden so wieder lebendig.
Der Bericht des Kassiers fiel dann, naturgemäß, etwas trockener aus. Christof Ullrich gab die Ein- und Ausgaben aus 2018 bekannt und bekam im Anschluss seine korrekte Arbeit von den Kassenprüfern bestätigt. Danach kam es zu „Entlastung“ der Vorstandschaft, ein ganz besonders wichtiger Tagesordnungspunkt, die Abstimmung über die Entlastung ist gesetzlich vorgeschrieben und wurde von Lukas Hartmann geleitet. Auf die Frage von ihm „wer ist dafür die Vorstandschaft der Bulldogfreunde Bürgstadt e.V. zu entlasten“ gingen alle Hände nach oben.
Ausblick in die Zukunft
Simon Meisenzahl ließ dann ein paar Ausblicke in die Zukunft des Vereins zu, er erinnerte daran dass jetzt sein letztes Geschäftsjahr als erster Vorsitzender begonnen hat und sich bald eine neuer „Chef“ finden muss. Die Bulldogfreunde feiern dieses Jahr ihr 15 jähriges Bestehen, aus diesem Anlass hat der zweite Vorsitzende Markus Ripberger bereits eine Werksbesichtigung beim Traktorenhersteller John Deere geplant, auch diverse Ausfahrten zu Schleppertreffen, die Besichtigung des Agrarbetriebs Brenneis in Breitenbuch und ein Feldtag stehen in der Planung. Die Vorbereitungen für den Bauernmarkt 2019 sind bereits angelaufen.
Wie bei den Bulldogfreunden üblich, kam die anschließende Kameradschaftspflege nicht zu kurz.

Bürgstadt 24. März 2019 Konrad Meisenzahl

Abschrift - Quelle: Unser Echo / Bote vom Untermain






Archiv Presseberichte

Login· Impressum· Datenschutzerklärung· Kontakt· Sitemap

Letzte Aktualisierung: 17.September 2019



Dezember 2018